Seit einigen Jahren sprießen Money-Mindset-Coaches aus dem Boden wie Krokusse im Frühling. Das ist keine Überraschung, denn die Nachfrage ist groß und das Thema wichtig.

Bei vielen Menschen ist das Thema Geld negativ besetzt. Sie haben negative Glaubenssätze in Bezug auf Geld. Gerade deshalb ist es wichtig, dass es Menschen gibt, die sich gut mit Geldblockaden auskennen und anderen dabei helfen, sie zu überwinden. 

Was bedeutet Mindset eigentlich?

Aber bevor wir ins spannende Thema Money-Mindset eintauchen, möchte ich ganz kurz darauf eingehen was Mindset überhaupt bedeutet. Mindset ist für mich die innere Haltung zu etwas. Häufig wird Mindset als Denkweise beschrieben, aber für mein Verständnis, entsteht die Denkweise über etwas aus dem Mindset heraus.

So, und jetzt möchte ich mit dir über einen Money-Mindest Trend sprechen, denn ich echt gefährlich finde.

Der Money-Mindset Trend

Und der Trend heißt: „Du musst nur richtig manifestieren und die Millionen fließen automatisch zu dir!“

Das halte ich für äußerst gefährlich.

Im Bereich Money-Mindset wird so oft das Gefühl vermittelt wird, dass du nur richtig manifestieren, visualisieren und affirmieren musst und dann fließen die Moneten. Einfach so und ganz leicht. Du setzt dich hin, stellst dir vor, wie du dich als Millionärin fühlst, sagst dir die richtigen Sätze dazu und dein Bankkonto füllt sich. Mehr musst du nicht machen!

Das ist ziemlich cool, oder?

Ach, und wenn das bei dir nicht funktioniert: Dann hast du was falsch gemacht!

Das große Problem: Das stimmt nicht!

Bevor ich jetzt weiterschreibe, möchte ich zwei wichtige Dinge klarstellen:

  1. Wenn das bei dir nicht funktioniert, dann ist das nicht deine Schuld!!! (Erklärung folgt)
     
  2. Es ist wichtig, deine negativen Glaubenssätze in Bezug auf Geld aufzulösen und zu verändern. Sonst wird Geld immer ein (negatives) Thema sein.

Aber, um das „wie“ geht es mir hier.

Warum ich diesen Trend gefährlich finde?

Ich finde die Art und Weise, wie viele Money-Mindset Coaches das Thema darstellen schlichtweg falsch.

Sie vermitteln, dass

  • die Auflösung der Geldblockaden ganz easy peasy lemon squeezy geht. Einfach so, ganz gechillt, ohne Probleme.
  • du Millionen verdienen kannst, ohne etwas dafür zu tun.

Und wenn es bei dir nicht klappt, dann

  • machst du das falsch! Oder du bist noch nicht so weit. Oder du schwingst nicht auf der richtigen Frequenz oder du hast es halt einfach nicht drauf!

Super, wenn du dich wegen deiner Geldsorgen noch nicht schlecht gefühlt hast, dann tust du es spätestens jetzt.

Das finde ich zum einen einfach nicht okay und zum anderen wird es dem Thema „negative Glaubenssätze über Geld“ nicht gerecht.

Hinter blockierenden Geld-Glaubenssätzen stecken meist tiefe und komplexe Themen.

Mit Manifestation und Affirmation kann die Arbeit mit den Geld-Glaubenssätzen super begleitet werden. Das sind tolle Hilfsmittel, die man auf jeden Fall zusätzlich nutzen sollte. Beim Auflösen von blockierenden Glaubenssätzen und der Integration von stärkenden Glaubenssätzen können positive Affirmationen gut unterstützen. Aber nur in Verbindung mit der Arbeit am eigentlichen Thema. Alleine bringen sie nichts. Wenn es richtig blöd läuft, dann können sie deine Situation sogar verschlimmern.

Warum positive Affirmationen sogar schlecht für dein Money-Mindset sein können?

Es gibt ja einen guten Grund, warum wir negative Glaubenssätze in Bezug auf Geld haben. Wenn wir diesen Grund nicht erkennen, würdigen und liebevoll verändern, sondern einfach versuchen uns vom Gegenteil zu überzeugen, dann wird die Kluft zwischen inneren, oft unbewussten Überzeugungen und den bewussten Affirmationen immer größer.

Das ist, als würdest du einem schwer depressivem Menschen sagen: Jetzt affirmiere dir doch einfach mal „Ich bin glücklich“. Das macht seine Situation noch viel schlimmer, weil das überhaupt nicht mit seinem Gefühl zusammenpasst.

Diesen Effekt haben wir immer, wenn die inneren Überzeugungen nicht mit dem Außen zusammenpassen. Bewusst oder unbewusst.

Das Ergebnis ist Anspannung, Stress und innere Unruhe. Wenn ich mir dann selbst dann noch zusätzlich Druck mache, endlich mein Geldthema in den Griff zu bekommen müssen, dann wird’s noch anstrengender.

Letztlich fühle ich mich noch schlechter, und das Bankkonto ist genauso blank wie vorher.

Ein guter Money-Mindset-Ansatz

Deshalb ist es wichtig, der Ursache für die negativen Geld-Glaubenssätze auf den Grund zu gehen. Was steckt wirklich dahinter? Spannenderweise hat das übrigens ganz oft gar nichts mit Geld zu tun. Meist werden Themen nur auf Geld projiziert. Ein ganz häufiges Thema, das hinter Geldblockaden steckt ist ein niedriges Selbstwertgefühl.

Im nächsten Schritt geht es dann darum, diese negativen Glaubenssätze zu verändern oder aufzulösen. Das heißt, das Thema muss an der Wurzel gepackt werden.

Und ja, das darf mit Leichtigkeit, Humor und Freude begleitet werden. Und natürlich darf auch auf alle Hilfsmittel zurückgegriffen werden, wie z.B. den Affirmationen, um diesen Prozess noch besser zu unterstützten.

Fazit

Das Mindset spielt gerade in Bezug auf Geld eine sehr wichtige Rolle. Wenn du Geldsorgen hast oder Geld mit negativen Gefühlen und Emotionen gegenüberstehst, dann ist es ein ganz wichtiger Schritt deine Glaubenssätze dazu mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Das kann dein Geldthema auflösen und dir zusätzlich sehr wertvolle Erkenntnisse bringen.

Es ist aber wichtig, dass die Mindset-Arbeit der Ursache wirklich auf den Grund geht.

Und es wird seine Zeit brauchen, bis die Veränderung eintritt. Sei deshalb bitte unbedingt geduldig mit dir. Das ist ganz normal.

Und eine Sache liegt mir noch sehr am Herzen:

Wenn…

  • es nicht auf Anhieb nicht so funktioniert, wie du es dir wünschst,
  • du auf innere Widerstände triffst,
  • das alles länger dauert als du es erwartet
  • du das Gefühl hast, dass du feststeckst
  • der Weg recht mühsam erscheint

…dann ist das nicht deine Schuld! Dann hast du auch nichts falsch gemacht!

Es gibt gute Gründe, warum es so ist, wie es ist. Und das ist in Ordnung. Sei bitte empathisch und liebevoll mit dir selbst und setze dich nicht zusätzlich unter Druck.

Wenn dich das Thema interessiert und du dabei gerne Begleitung hättest deine negativen Geld-Glaubenssätze aufzulösen, dann melde dich gerne bei mir für ein kostenloses Erkenntnis-Coaching. Da können wir über dein Money-Mindset sprechen und schauen, was für dich der nächste beste Schritt ist.

Alles Gute für dich, Rosina

Ich liebe es, die Wege der Seele zu ergründen. Davon bin ich schon seit vielen Jahren fasziniert. Ich finde es unglaublich spannend zu sehen, welche kreativen Wege unsere Seele findet, um uns an unsere Themen liebevoll heranzuführen.

Der Schlüssel zum Glück liegt immer in uns. Davon bin ich überzeugt. Je tiefer und besser wir uns selbst kennen, verstehen und annehmen, desto glücklicher und zufriedener können wir sein.

Dazu arbeitet ich seit vielen Jahren mit meinen Klienten online und offline in meiner Praxis in München.

Auf meinem Blog schreibe ich zu den Themen Selbstwertgefühl, Lebensfreude und innere Ruhe.

Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie, holistische Psycho-Kinesiologin, Kursleiterin für Entspannungsverfahren. Mehr über mich erfährst Du hier.